SportThema | Akademie für Therapie & Massage
Top-Suchbegriffe:
Kurs, Sportmasseur, Lymphdrainage,


Kurse & Ausbildungen


« zur Übersicht
Functional - Flossing: Mit Latexbändern zum Ziel (Ausbildungskurs)

Functional - Flossing: Mit Latexbändern zum Ziel (Ausbildungskurs)

functional – flossing ist eine kurzzeitig anzuwendende Mobilisationstechnik, die alle Strukturen einer möglichen Bewegung mit einschließt.

Egal ob Physiotherapie, Rehabilitation oder Fitnesswelt, seit einiger Zeit hält ein neues Tool bzw. eine neue Methode seinen Einzug, das „Flossing“. Dabei kommen spezielle Latexbänder für kompressionsbasierte Mobilisationstechniken und sportspezifische Bewegungen zum Einsatz. Im Sportbereich nutzen bereits viele Vereine und Therapeuten diese Möglichkeit, um bestehende Therapiekonzepte zu erweitern.

Anwendungsbereiche:
• Patienten mit postoperativen Bewegungseinschränkungen
• nach Sportverletzungen
• bei posttraumatischen Schwellungen
• für das myofasziale System (Faszien-Training)
• zur Unterstützung der Regeneration• für Cross Training
• für Personal Training

Was kann functional – flossing leisten?
• Schmerzreduktion
• Optimierung der Gelenkmechanik
• Steigerung vom Bewegungsradius (ROM)
• Verbesserung der Muskelaktivierung
• Bessere Ergussresorption in kürzerer Zeit –durch dosierte Kompression
• Optimierung der Trophik – und damit eine beschleunigte Heilung von Mikroverletzungenz. B. am Muskel
• Komplexe Bewegungen mit Kompression

KURSINHALTE:
Einführung in die Thematik
Indikation / Kontraindikationen 
Untere Körperhälfte (Gelenk, muskulär, faszial,lymphatisch):
• Fuß
• Sprunggelenk
• Wade
• Knie
• Oberschenkel
• LBH Region

Obere Körperhälfte (Gelenk, muskulär, faszial,lymphatisch):
• Finger
• Daumen
• Hand• Unterarm
• Ellbogen
• Oberarm
• Schulter

Mobilisationsformen (aktiv/passiv) mit und ohne Gerät.

SCHULUNGSZIEL: 
Wir zeigen wie groß das Spektrum für den Einsatzvom „functional – flossing“ sein kann, Lernen Sie bei uns das „Wie“, „Wann“, „Warum“ und das „Wozu“!

Mitzubringen sind:
Schreibmaterial – Handtuch – Sportbekleidung

Teilnahmevoraussetzung:
(Sport)Mediziner, (Sport)Physiotherapeuten,Ergotherapeuten, Osteopathen, Masseure, Sportlehrer,Sportwissenschaftler, Trainer, Fitness und Reha,Sport und Gymnastiklehrer, Personal Trainer,Übungsleiter im Sportbereich (für alle Berufsbezeichnungen gilt natürlich auch das „Gender-In“)